Handgefertigtes aus Kork

Handgefertigtes aus Kork

Armbänder aus Kork

Der Allrounder aus der Natur
Ganz weit oben oder zu unseren Füßen: Kork setzt überall maßgebliche Akzente. Es gibt kaum einen Industriezweig, der nicht von Kork profitiert. In der Raumfahrt ist Kork als Dämmstoff mittlerweile unverzichtbar, dient als effizienter Hitzeschutz und trotzt dabei selbst Temperaturen über 1000 Grad Celsius, ohne zu entflammen. Wer häufig im Flugzeug sitzt und sich über samtweiche Landungen freut, wird vielleicht erstaunt darüber sein, dass das nicht nur an den Künsten des Piloten liegt – Flughäfen weltweit nutzen Kork als natürlichen Stoßdämpfer auf den Landebahnen. Kork wird unter anderem als Hülle für Smartphones, für Zylinderkopfdichtungen oder Fahrradlenker genutzt. Renommierte Designer entwerfen Taschen, Kleider und Schuhe aus Kork und lassen sich von diesem einzigartigen Multi-Talent inspirieren.

Natürlich nachhaltig
Die Korkeiche besitzt eine Eigenschaft, die sie von anderen Pflanzen maßgeblich unterscheidet: Ihre kostbare Rinde bildet sich so schnell und in einer Dicke heraus wie bei keinem anderen Baum. Diese wertvolle Rinde liefert das begehrte Material für den Bodenbelag, der in Wohnzimmern, Küchen und Bädern immer häufiger zu finden ist. Die Korkeiche wird von Hand geschält und anschließend zu Produkten wie Naturkorken oder Korkbodenbelägen weiterverarbeitet.

Pro Klima – Ernten statt Fällen
Der Baum muss für das Schälen der Rinde nicht gefällt werden, denn sie erneuert sich immer wieder und steht alle neun Jahre erneut für die Ernte zur Verfügung. So wird für verschiedene Industriezweige ein zu 100 Prozent nachwachsender Rohstoff produziert. Das Abschälen der Rinde birgt einen weiteren Vorteil: Ein geschälter Baum bindet viermal so viel CO2 wie ein ungenutzter Baum. Korkeichenwälder verbessern also unsere Kima nachhaltig. Zudem ist Naturkork zu 100 Prozent recycelfähig

Die Heimat der Korkeiche
1 Million Fußballfelder – Unvorstellbar, doch auf dieser gigantischen Fläche wächst die Korkeiche in Portugal, dem größten Produzenten und Lieferanten von Kork rund um den Globus. Gut die Hälfte des weltweit jährlichen Korkbedarfs stammt aus den Montados, den portugiesischen Korkeichenwäldern. Dort pflegen Flora und Fauna ein intaktes Zusammenspiel: 160 Vogel- und annähernd 40 Säugetierarten sind Teil eines gesunden, wunderbar funktionierenden Ökosystems, von dessen Sorte es europaweit nur noch wenige gibt. Mehr als 20.000 verschiedene Pflanzenarten fühlen sich dort heimisch.

Historisch gewachsen
Wenn es etwas schon sehr lange gibt, liegt die Vermutung nahe: Das kann niemals innovativ sein. Kork ist jedoch anders. Kork geht mit der Zeit, sein Erscheinungsbild ist modern und seine Einsatzmöglichkeiten wachsen Tag für Tag – obwohl Naturkork schon seit der Antike Verwendung findet. Heute dient Kork als Dämmstoff, Schallisolierung, Wandverkleidung, Wand- und Bodenbelag, Flaschenverschluss, Hitzeschutz und vieles Weitere. Mit Blick auf Ökobilanzen und Klimawandel ist das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit wichtiger denn je und so erfreuen sich natürliche, nachhaltige Baustoffe und Materialien immer größerer Beliebtheit.

Quelle: www.Kork.de